Erfahrungsbericht Gerstengrassaft

Mein Name ist Romana Steiner. Ich arbeite als Energetikerin und zusätzlich bin ich ehrenamtlich für den Auslandstierschutz tätig. Ich habe 4 Hunde, die alle aus dem Tierschutz kommen.  Auf Grund von Misshandlungen, Unterernährung (oder weil sie ausgesetzt  wurden), hatten alle Hunde massive gesundheitlich Probleme.

Einer dieser Hunde ist Padou, mittlerweile 6 Jahre jung, der mit 6 Wochen zu mir kam. Er wurde schwer misshandelt und sexuell missbraucht. Außer dem schweren Trauma, war er gelähmt und hatte massive gesundheitliche Probleme.  Es hat lange gedauert, doch er hat es geschafft.

Vor einem  Jahr ist er jedoch an Darmkrebs und einer Autoimmunerkrankung erkrankt. Cortisonbehandlungen und Chemo kamen für mich nicht in Frage. Seine Haut und seine Gelenke waren schwer entzündet und durch den Darmkrebs kann er fast keine Nährstoffe aus dem Futter verwerten.  Dank GERSTENGRASSAFT und einer Magnetfeldmatte der Fa. NIKKEN hat er keine Entzündungen mehr und auch seine Haut konnte sich wieder weitgehendst regenerieren.

Isis ist eine mittlerweile 11 jährige Hündin, die aus der Tötung kommt und ebenfalls massive gesundheitliche Probleme hatte, die wir jedoch auch in den Griff bekommen haben. Mittlerweile hat sie jedoch auch Probleme mit den Gelenken und Treppensteigen war für sie schon mühsam und ins Auto konnte sie überhaupt nicht mehr alleine einsteigen. Auch sie bekommt  mittlerweile Gerstengraspulver, außerdem legt sie sich in die Hunde box von Padou (die für sie eigentlich zu klein ist), in der die Magnetfeldmatte liegt. Ihre Gelenksprobleme merkt man gar nicht mehr und sie spielt auch wieder mit den anderen Hunden.

Escada wurde als Welpe ausgesetzt und als sie zu mir kam, war sie schwerkrank und es wurde Laptospyrose festgestellt, eine schwere Viruserkrankung, die für Welpen fast immer tödlich endet. Nach einem halben Jahr war sie über den Berg, der Darm war jedoch schwer geschädigt und sie hatte ständig Durchfall. Seit sie Gerstengrassaft bekommt, haben wir auch den Durchfall im Griff und sie hat auch schon zugenommen:

Obwohl diese Hunde sehr viel mitgemacht haben, arbeiten beide als Therapiehunde mit schwerstbehinderten Kindern.

Da ich selbst einen sehr ausgelastenden Tag habe und selbst nur und sehr unregelmäßig esse, habe ich durch den täglichen Verzehr von Gerstengrassaft, den Magnet-Sohlen und der NIKKEN-Sportflasche (basisches Wasser), ausreichend Energie und keinerlei Mangelerscheinungen.

Hochachtungsvoll

Romana Steiner

Verein TMH

Team Mensch&Hund

www.mensch-und-hund.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s